Dekorative Techniken II

Zurück zur Liste

Nummer
2017-MP8/41
Name
Dekorative Techniken II
Dauer
10 Tag(e)
Datum
03.01. - 03.02.2018
Kursinhalte
Praktische Stoffinhalte:
-Ölvergoldung
-Maserieren, einfache Holzarten (Eiche, Nussbaum und Ahorn) in Wasser und Öl
-Marmorieren, Sandstein, Granit, Carara und Siena mit einfachen Aderungen in Wasser und Öl
-Spachteltechniken, mineralisch und organisch
-Lasurtechniken/Patinieren
Lernziele
Sie verfügen über ein umfassendes Wissen über die Materialien und die Ausführungen von Blattmetall-, Imitations-, Mal- und Spachteltechniken.
Sie sind in der Lage nach eigenen Entwürfen Gestaltungsarbeiten zu realisieren.
Sie planen die Vorarbeiten und den Ablauf von verschiedenen dekorativen Techniken selbstständig.
Sie führen die Ihnen gestellten Aufgaben sauber und effizient aus.
Voraussetzung
Eidg. Fähigkeitsausweis als Maler/Malerin oder gleichwertige Qualifikationen.
Der Lernstoff der Lehrabschlussprüfung Maler/Malerin muss beherrscht werden.
Modul M-P7 Dekorative Techniken I.
Zielgruppe
Das Modul ist grundsätzlich für alle Interessierten des Malergewerbes offen und richtet sich in erster Linie an gelernte Maler mit mind. 1 Jahr Berufserfahrung.
Abschluss
Für das erfolgreich absolvierte Grundmodul erhalten die Teilnehmenden ein Zertifikat.

Der Baustein wird als Teilabschluss für folgende Lehrgänge anerkannt:
-Berufsprüfung Projektleiter/in Farbe Fachrichtung Dekoration und Gestaltung
-Eidg. Dipl. Malermeister/in
Zusatzinformationen
Gemäss interkantonaler Fachschulvereinbarung FSV können für einige ausserkantonale Teilnehmende zusätzliche Kurskosten anfallen.
Dies, weil der Subventionsbeitrag derjenigen Kantone nicht übernommen wird. In diesem Fall muss der Beitrag durch die/den Teilnehmende/n finanziert werden. In der Regel sind das CHF 9.- pro Lektion (entspricht Preis exkl. FSV).
Nähere Informationen dazu erteilt der jeweilige Kursanbieter.
Kursbeschreibung
Kreative und fachmännische Auftragstechniken werden wieder wichtiger. Sie
bilden ein gutes Instrument zur Differenzierung gegenüber den Mitbewerbern.
Das Ausführen von individuellen Gestaltungen mittels handwerklichen
Instrumenten hinterlässt einzigartige Spuren und Eindrücke.
Ob in traditioneller oder moderner Manier, veredeln und bereichern
Vergoldungen, Maserierungen, Marmorierungen und Lasuren Untergründe und
verblüffen in ihrer Wirkung.
Durchführungsort
Sulgen
Teilnehmer
minimal: 10, maximal: 16, freie Plätze: 13
Mittagessen
Das Mittagessen ist im Preis nicht enthalten
Lehrmittel
Die Lehrmittel sind im Preis nicht enthalten
Preis Mitglied exkl. FSV
2'000.00
Preis Nicht-Mitglied exkl. FSV
2'000.00
Beteiligung Gimafonds
1'510.00

Zurück zur Liste

Login

Kurse durchsuchen

Warenkorb

Keine Kurs-/Modulanmeldungen pendent

Support

Fragen zu den Kursen:
+41 (43) 233 49 80
bildung@smgv.ch

Fragen zum Gimafonds:
+41 (44) 295 30 60
info@gimafonds.ch

Fragen zum Login
+41 (43) 233 49 80
bildung@smgv.ch