Dekorative Techniken für Lernende

Zurück zur Liste

Nummer
2018-A05/A1
Name
Dekorative Techniken für Lernende
Dauer
4 Tag(e)
Datum
04.03. - 08.03.2019
Schultag(e)
Sammelklasse
Kursbeschreibung
Der Kurs vermittelt Grundkenntnisse und Fertigkeiten über das Gestalten von Bauteilen und Oberflächen in alten und neuen dekorativen Techniken der Baumalerei. Er dient als Ergänzung und zur Vertiefung der betrieblichen Ausbildung und den Stoffinhalten der überbetrieblichen Kurse sowie den Berufsfachschulen.
Kursinhalte
· Geschichtlicher Hintergrund der dekorativen Maltechniken
· Verschieden Gestaltungsmöglichkeiten mit unterschiedlichen Werkzeugen und Materialien
· Vorbreiten von Untergründen für die Gestaltung mit den unterschiedlichen Techniken
· Werkzeugekunde, Einsatzgebiete, Pflege und Handhabung
· Entwerfen, übertragen und ausmalen von einfachen Ornamenten
· Entwerfen, übertragen von ein- und mehrschlägigen Schablonen
· Fassen, Linieren und Strichziehen
· Gestalten von Oberflächen mit dekorativen Lasur-, Tupf- und Wickeltechniken
· Gestalten von Oberflächen mit Spachtelmaterialien
· Imitieren von einfachen Stein-, Marmor- und Holzarten
· Einfache Oelvergoldungen
· Kombinationen mit Stein, Marmor und Holzimitationen
· Einfache Tiefenwirkungen mit Licht und Schatten
Zielgruppe
Vorwiegend Lernende ab dem 2. Lehrjahr mit Interesse für dekorative Malerarbeiten und Gestaltungsmöglichkeiten im Malerberuf sowie Lernenden, welche in ihren Ausbildungsbetrieben nicht ausreichend Möglichkeiten haben diese Techniken zu erlernen und zu vertiefen.
Voraussetzung
Lernende im 2. Lehrjahr, welche den ÜK 2 absolviert haben.
Lernziele
Sie kennen verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten und können mit den in der Malerei üblichen Materialien Untergründe entsprechend vorbereiten.
Sie sind in der Lage einfache Ornamente und Schablonen zu entwerfen, zu übertagen und zu kolorieren.
Sie können Oberflächen mit dekorativen Lasur-, Tupf- und Wickeltechniken sowie mit Spachtelmaterialien gestalten.
Sie können einfache Stein-, Marmor- und Holzarten imitieren und kombinieren.
Sie sind in der Lage kleine Werkstücke mit Blattgold zu überziehen.
Sie kennen die Licht- und Schattenwirkungen.
Abschluss
Der Teilnehmer erhält nach dem Absolvieren des Kurses eine Kursbestätigung.
Durchführungsort
Frick
Adresse
SMGV Aargau, Dammstrasse1, 5070 Frick Tel.: 062 871 27 18, E-Mail: info@smgv-aargau.ch
Teilnehmer
minimal: 10, maximal: 14, freie Plätze: 11
Mittagessen
Das Mittagessen ist im Preis nicht enthalten
Lehrmittel
Die Lehrmittel sind im Preis enthalten
Preis Mitglied
650.00
Preis Nicht-Mitglied
700.00
Beteiligung Gimafonds (100%)
700.00

Zurück zur Liste

Login

Kurse durchsuchen

Warenkorb

Keine Kurs-/Modulanmeldungen pendent

Support

Fragen zu den Kursen:
+41 (43) 233 49 80
bildung@smgv.ch

Fragen zum Gimafonds:
+41 (44) 295 30 60
info@gimafonds.ch

Fragen zum Login
+41 (43) 233 49 80
bildung@smgv.ch